Entdecke

Maria + Bodie, Riley, & Willow

Maria + Bodie, Riley, & Willow

#MyDogIsMy PADDELHUND

Maria Christina Schultz ist begeisterte Naturliebhaberin, von der American Canoe Association zertifizierte Stand Up Paddleboard-Lehrerin und Autorin von zwei Büchern. Her dogs are her constant companions while paddling, camping, mountain biking, and running. Sie haben Maria auf Flüssen, Seen, Wanderwegen und Autofahrten die Ostküste hinauf und hinunter begleitet und sind auf allen fünf Great Lakes gepaddelt. Maria has discovered that sharing the paddleboard with her dogs strengthens their human-canine bond and inspires her to push the boundaries of what’s possible. Sie teilt ihre Leidenschaft für das Paddeln mit ihren Hunden durch ihre Bücher „How to SUP with your PUP: A guide to stand up paddleboarding with your dog und Paddle Tails: Reflections on people and dogs who find balance on the water.“ Maria unterrichtet auch in Kliniken und schreibt regelmäßig Beiträge für den Hundeblog Ruffwear.

Botschafterin Maria Schultz testet Grip Trex Hundeschuhe mit Riley
Botschafterin Maria Schultz Paddleboard-Instruktor posiert mit Riley und Kona in Ruffwear Float Coats

Riley und Kona sind meine Paddelpartner. Ich bin vielleicht nicht der schnellste Paddler auf dem Wasser und schleppe zwei australische Schäferhunde mit mir herum, aber ich würde es nicht anders haben wollen. Am meisten freue ich mich, wenn wir drei als Rudel Abenteuer erleben können.

-Maria
Text
Text
Folge ihren Abenteuern unter
Text
Meine 115-Meilen-Gezeiten-Potomac-Expedition

Meine 115-Meilen-Gezeiten-Potomac-Expedition

Im vergangenen Frühjahr habe ich mir ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Mein australischer Schäferhund Kona und ich wollten die gesamte Länge des gezeitenabhängigen Potomac River im Stand-up-Paddeln zurücklegen.

Zwei Wochen, zwei Hunde und fünf große Seen

Zwei Wochen, zwei Hunde und fünf große Seen

Es stand schon seit ein paar Jahren auf meiner Wunschliste – auf allen fünf Great Lakes mit dem Paddleboard zu fahren. Da ich meine Kindheit an den Ufern des Ontario- und Eriesees verbracht hatte, war ich schon fast auf halbem Weg zu meinem Ziel.