Diving Into the Deep, bluesign® Sea

Diving Into the Deep, bluesign® Sea

  • Cristina Stavro

DER LEISTUNG VERPFLICHTET. DER NACHHALTIGKEIT VERPFLICHTET.

Als Unternehmen, das sich der Herstellung großartiger Ausrüstung verschrieben hat, definieren wir Erfolg auch als Verantwortung gegenüber unserer Gemeinschaft und unserem Planeten.

Sometimes stated as "doing well by doing good," we’re conducting our business in a way that maximizes the good we can do in the world while being mindful of the impact we have on the environment.

We love hearing questions from you – our community – about what action we’re taking to do so. We’re committed to being transparent as we discover the nitty-gritty details of our impact as a brand, so keep the questions coming.

Our sit-down with our Sustainability Coordinator back in October is a good place to start if you’re wanting a big-picture view of our plan. Today, we’re going to dig deeper into one facet of our sustainability strategy: bluesign® materials.

Dog in climate changer pullover runs ahead of man in front of Broken Top.

LET’S ZOOM OUT FOR A SECOND

We’ll get back to what this has to do with your dog’s gear in a moment, but first, let’s get some context.

Die Textilindustrie ist groß, 62 Millionen Tonnen groß. Das ist der geschätzte Verbrauch von Textilien 2015, wobei eine erschreckende Menge davon schließlich auf der Mülldeponie oder in der Verbrennungsanlage landet (jede Sekunde ein Müllwagen voll).

Und die textilindustrie kann ein richtiger umweltsünder sein. Chemikalien, Abfälle, Schadstoffe, Raubbau an Ressourcen, gefährliche Arbeitsbedingungen. Wenn man bedenkt, wie diese 62 Millionen Tonnen hergestellt werden, sind die Kosten – sowohl für die Umwelt als auch für die Menschen – erschütternd. 

Es ist überwältigend. Wir haben verstanden, worum es geht. Die gute Nachricht ist, dass es auch immer mehr Bemühungen gibt, ethische, nachhaltige Methoden den giftigen und schädlichen vorzuziehen. And we’re committed to that effort. But how can you tell when a company chooses the sustainable path?

Enter bluesign® technologies. This is where you can picture a team of chemical experts, systems specialists, manufacturing gurus, and production pros – all probably wearing superhero capes – changing the world by changing the environmental and social impacts of manufacturing textiles, and helping more and more brands do so.

DIVING INTO THE DEEP BLUESIGN® SEA

bluesign® wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Team arbeitet unabhängig, um den Weg eines Materials durch jeden Schritt des Herstellungsprozesses zu verfolgen und zu überprüfen – von Chemikalien, Fasern und Farbstoffen bis hin zum Endprodukt und den Händen, die es herstellen. Es ist ein komplexer Weg, aber diese gründliche Bewertung führt zu mehr Transparenz und der Möglichkeit, sich zu verbessern.

They assess facilities for chemicals management competency, waste, and recycle stream proficiency. Noch wichtiger ist, dass sie als Ressource für diese Einrichtungen fungieren und gemeinsam daran arbeiten, die Effizienz und Sicherheit in ihrem Betrieb zu verbessern. 

Aufgrund des strengen Zertifizierungsprozesses kannst du dich darauf verlassen, dass die Materialien aus bluesign®-zertifizierten Betrieben sicherer und nachhaltiger für die Umwelt, die Arbeiter und dich sind.

HOW DO THEY DO IT?

Bei einem bluesign®-zertifizierten Stoff fängt alles in der Textilfabrik an. bluesign®-Auditoren bewerten die Auswirkungen der Fabrik auf Luft und Wasser, listen problematische Bereiche auf und weisen sie auf nachhaltige Alternativen hin (wie organische und recycelte Fasern, umweltfreundliche Farbstoffe und Chemikalien sowie Abwasser- und Chemikalienrecycling). Sie müssen strenge Normen für den Umweltschutz erfüllen.

bluesign® also consults about their manufacturing processes – the more efficient a facility can operate, the more they can reduce overall water, energy, and chemical use.

bluesign® arbeitet mit diesen Betrieben zusammen, um Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und die Arbeitspraktiken während des gesamten Produktionsprozesses zu überwachen und so die Beschäftigten zu schützen. Ihre extrem strengen Anforderungen an die Chemikaliensicherheit von Textilien schützen die Beschäftigten (und sogar die Endverbraucher) zusätzlich vor dem Kontakt mit schädlichen Chemikalien.

Die gleichen Standards werden in bluesign®-zertifizierten Fabriken angewendet, die dann den Produktionsprozess für Marken durchführen, die bluesign®-Systempartner sind.  

Nathan and Turkey sit on a rock next to an alpine lake.

SO, ABOUT THAT DOG GEAR...

While Ruffwear as a brand is not a bluesign® system partner at this point, we pursue supplier relationships with bluesign® certified facilities when sourcing materials for the gear we build. 

When we evaluate materials as part of our design process, bluesign® certification and environmental impact are considered right alongside performance. Es geht nicht um Leistung vor Nachhaltigkeit oder Nachhaltigkeit vor Leistung – wir streben nach beidem.

Where are we now?

Currently, you can find at least one bluesign® approved component (either a fabric or hardware) in 36 of our current styles (roughly 39%). And 20 of those are using bluesign® approved fabric, like in the Front Range™ Harness.

bluesign® approved fabrics account for about 28% of the volume of our material consumption (in yards). bluesign® approved components account for about 59% of our plastic hardware consumption (in number of pieces).

We’re improving upon that number during every design phase, and setting milestones to hit each year. 

Wenn wir das tun, wirst du immer öfter „bluesign® approved material“ in unserer Materialliste sehen. When you do, it's a good indicator that you're on the right track when looking to make environmentally-minded choices for your dog's gear.

Dog in float coat sits in front of man paddling a paddleboard.

Leave a Comment

* Required

Responses

  • Be the first to leave a response.